E-Junioren

Kreisoberliga / 11 Spieltag

SG Gera vs. 1.FC Greiz 3:3 (3:0)

 

Vielleicht lag es an der frühen Anstoßzeit, vielleicht aber auch an de zu guten Testspielergebnissen der jungen Tempelwäldler, dass die 1. Halbzeit komplett verschlafen wurde. Kein Spieler hatte hier annähernd Normalform und so stand es es bereits nach einer Viertelstunde 3:0 für die Gastgeber... Jedoch hätte man auch in Führung gehen können. Einen langen Ball auf Finley und dessen Abschluss konnte nur die Latte retten (2. min) und einen der gut geschossenen Ball von Tobi strich am langen Pfosten entlang. Und dann? Passierte nichts mehr. Gera störte früh und machte Druck und Sie kamen zu vielen Abschlüssen zum 3:0. Die Brettfeld/Kenner-Schützlinge schlichen sich so in die Pause...

Nach einer klaren Ansprache der Fehler und der Einstellung brannten die Greizer ein wahres Feuerwerk ab. Nicht mehr wiederzuerkennen biss man sich folglich in jeden Zweikampf, man spielte wieder ZUSAMMEN Fußball und kam so zu einem wunderschönen Treffer durch Finley. Unsere Sturmspitze war es auch in der 32. Spielminute, der zum 3:2 verkürzte. Die Greizer wollten nun den Ausgleich und man sollte sich auf 5 Minuten vor Schluss belohnen. Einen weiten Freistoß schoss Lenker direkt auf das Tor und das Ding senkte im Geraer Kasten zum vielumjubelnden 3:3 Ausgleich. Toni im Tor konnte sich noch mehrmals auszeichnen, er hielt seinen Kasten im zweiten Abschnitt sauber.

Fazit: Spielt man zusammen Fußball und nicht alleine, so kann man jeden Gegner in der Liga schlagen. Aber dazu muss die Einstellung stimmen, sich in jeden Ball zu werfen und den Sieg unbedingt zu wollen.

Das man auf einen super Weg ist zeigte auch das Testspiel gegen den VFC Plauen (junger Jahrgang), indem man am gestrigen Dienstag mit 9:2 gewann!

Nun sollte man den Schwung mitnehmen um im Topspiel gegen den SV Rositz wieder Punkte einzufahren.

 

 

 

Menü

Sponsoren