Nach den aktuellen witterungsbedingten Spielabsagen, sind einige unserer Mannschaften am kommenden Wochenende im Einsatz .

Unsere Glückwünsche richten wir heute an Joachim Löffler, Geschäftsführer des Bauzentrum Gebrüder Löffler aus Greiz. Als Sponsor und Gönner des 1.FC Greiz unterstützt er uns maßgeblich seit vielen,vielen Jahren im Nachwuchs-und Männerbereich. Wir wünschen für das neue Lebensjahr vorallem viel Gesundheit und freuen uns auf eine weitere angenehme Zusammenarbeit.

Auf dich, Joachim .

( Joachim im Bild links mit seinem Bruder Karl Heinz Löffler )

Mehr anzeigen
Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Nahaufnahme und Text

 

Der 19. Spieltag in der Kreisoberliga wird vom absoluten Spitzenspiel Dritter vs. Zweiter bestimmt! Auf dem Greizer Tempelwald empfangen die Kreisstädter den FSV Gößnitz.

Das Donath- Team überzeugte vergangene Woche mit einem 6:0 Kantersieg gegen den Kraftsdorfer SV. Wenn es überhaupt etwas Kritisches anzumerken gibt, dann ist es die Chancenverwertung. So hätte das Spiel auch gut und gern zweistellig ausgehen können. Wie die Mannschaft sich die Chancen aber erspielt hat, gibt sehr viel Optimismus und Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben.

Die Gößnitzer konnten ihr Heimspiel ebenfalls erfolgreich gestalten und siegten gegen die starken Münchenbernsdorfer mit 3:1. Allerdings konnte der Sieg erst in den letzten 10 Minuten sichergestellt werden. Lange Zeit biss man sich an den Gästen die Zähne aus, konnte dann aber den immerhin schon fünften Sieg in Folge bejubeln. Die letzte Niederlage liegt nun schon vier Monate zurück, als man zu Hause gegen Hohndorf mit 2:3 den Kürzeren zog.

Die Greizer stehen also vor einer ganz schweren Aufgabe. Zudem sind die Erinnerungen an die Nordthüringer nicht die besten, denn im Hinspiel unterlag man in Gößnitz mit 1:2, nachdem Gneupel die Greizer in der ersten Halbzeit in Front gebracht hatte. Im Gegensatz zum letzten Gegner erwarten die Tempelwälder diesmal einen technisch versierten Gegner, der mit spielerischen Mitteln und viel Disziplin den Erfolg sucht. Ausdruck dessen ist die Tatsache, dass sich die Mannschaft um Torjäger Küchler (8) noch keine Ampelkarte oder gar Platzverweis eingehandelt hat. Für alle Greizer Fussballfans ist diese Begegnung sicherlich DIE Möglichkeit, hochklassigen Sport erleben zu können.

Spielbeginn: 17.03.2018, 14.00 Uhr, Tempelwaldsportplatz

 

Spielvorhersage 1. FC Greiz II- TSV 1880 Rüdersdorf

 

Der Tempelwald ist dieses Wochenende gleich zweimal Schauplatz von Spitzenspielen. Empfängt die 1. Vertretung am Sonnabend den Tabellenzweiten Gößnitz, so erwartet das Brettfeld Team mit dem TSV Rüdersdorf sogar den Spitzenreiter der Kreisliga. Sicherlich eine hochinteressante Partie, zumal beide Kontrahenten vergangene Woche Kantersiege landeten. Die Greizer bezwangen bekanntermaßen Langenwetzendorf mit 6:1, die Rüdersdorfer schlugen Langenberg gar mit 7:0. Von solchen Ergebnissen wird man diesmal weit entfernt sein, denn die Greizer gegen mit der Absicht in die Partie, zumindest einen Punkt auf dem Tempelwald zu behalten.

Spielbeginn: 18.03.2018, 14.00 Uhr, Tempelwaldsportplatz

16. Spieltag - Verbandsliga Thüringen, B-Junioren 

"Ein weiterer hochkarätiger Gegner kommt auf den Greizer Tempelwald"

Eine schwere Aufgabe hat man mit dem Tabellenzweiten am Sonntag (18.03.2018) früh 10.00 Uhr zu lösen.

Sind wir gespannt wie sich unsere Mannschaft, mit weiterhin großen personellen Sorgen beim Heimspel präsentiert.

Alles ist möglich - wir drücken Euch fest die Daumen ... 

 

E-Junioren

Kreisoberliga / 11 Spieltag

SG Gera vs. 1.FC Greiz 3:3 (3:0)

 

Vielleicht lag es an der frühen Anstoßzeit, vielleicht aber auch an de zu guten Testspielergebnissen der jungen Tempelwäldler, dass die 1. Halbzeit komplett verschlafen wurde. Kein Spieler hatte hier annähernd Normalform und so stand es es bereits nach einer Viertelstunde 3:0 für die Gastgeber... Jedoch hätte man auch in Führung gehen können. Einen langen Ball auf Finley und dessen Abschluss konnte nur die Latte retten (2. min) und einen der gut geschossenen Ball von Tobi strich am langen Pfosten entlang. Und dann? Passierte nichts mehr. Gera störte früh und machte Druck und Sie kamen zu vielen Abschlüssen zum 3:0. Die Brettfeld/Kenner-Schützlinge schlichen sich so in die Pause...

Nach einer klaren Ansprache der Fehler und der Einstellung brannten die Greizer ein wahres Feuerwerk ab. Nicht mehr wiederzuerkennen biss man sich folglich in jeden Zweikampf, man spielte wieder ZUSAMMEN Fußball und kam so zu einem wunderschönen Treffer durch Finley. Unsere Sturmspitze war es auch in der 32. Spielminute, der zum 3:2 verkürzte. Die Greizer wollten nun den Ausgleich und man sollte sich auf 5 Minuten vor Schluss belohnen. Einen weiten Freistoß schoss Lenker direkt auf das Tor und das Ding senkte im Geraer Kasten zum vielumjubelnden 3:3 Ausgleich. Toni im Tor konnte sich noch mehrmals auszeichnen, er hielt seinen Kasten im zweiten Abschnitt sauber.

Fazit: Spielt man zusammen Fußball und nicht alleine, so kann man jeden Gegner in der Liga schlagen. Aber dazu muss die Einstellung stimmen, sich in jeden Ball zu werfen und den Sieg unbedingt zu wollen.

Das man auf einen super Weg ist zeigte auch das Testspiel gegen den VFC Plauen (junger Jahrgang), indem man am gestrigen Dienstag mit 9:2 gewann!

Nun sollte man den Schwung mitnehmen um im Topspiel gegen den SV Rositz wieder Punkte einzufahren.

 

 

 

Menü

Sponsoren